Personen:

2

Dauer:

20 min

Grad:

leicht

Passend:

Lunch, Antipasto

ZUTATEN:

  • 200 g Zartweizen
  • 100 g Rucola
  • 1 Tasse Brombeeren
  • 2 TL Limettensaft
  • ¼ rote Zwiebe1
  • TL Qualitativ hochwertiges Trüffelöl
  • 1 TL Ahornsirup
  • 1 Prise Cayennepfeffer
  • 4- 5 Basilikumblätter
  • 1 Prise getrockneter
  • Zitronenthymian
STEP 1:

2 Tassen Wasser zum Kochen bringen. 1 Tasse Zartweizen dazu geben und für ca. 10 Minuten aufkochen lassen, bis das gesamte Wasser aufgenommen wurde. Weizen in einem Sieb mit eiskaltem Wasser abtropfen lassen und kurz in den Kühlschrank stellen.

STEP 2:

Zwiebel schälen, klein hacken. Limette auspressen und etwa 2 – 3 TL für das Dressing bereit stellen.
Brombeeren und Rucola sorgfältig waschen, frischen Basilikum säubern.

STEP 3:

Für das Dressing in einer Tasse 2 TL Trüffelöl (auf die Qualität achten), 2 TL Limettensaft, 1 TL Ahornsirup, Cayennepfeffer, Zitronenthymian und 1 TL Salz mischen.

Zartweizen aus dem Kühlschrank nehmen, mit dem Dressing, den Brombeeren, Rucola und Zwiebel verrühren und servieren.

Wissenswertes

Zartweizen ist Hartweizen, welcher schon vorgegart wurde und deshalb sehr weich. Er ist voller Ballaststoffe, fettarm und enthält B Vitamine und Mineralstoffe. Probieren sie auch einmal einen körnigen Risotto mit dem leckeren Getreide.

REZEPT VORSCHLÄGE, KOOPERATIONEN ODER FEEDBACK?

WEITERE ARTIKEL:

Kalter Gazpacho

Gazpacho ist eine spanische Suppe aus kaltem, ungekochtem Gemüse und typisch für den Mittelmeerraum